Close

May 25, 2012

Rezidor: Strom für das Elektroauto bei Übernachtung inklusive

Hotelgruppe geht Kooperation mit RWE ein: erste Elektro-Ladestationen in Frankfurt

(Brüssel, 25. Mai 2012) Die Rezidor Hotel Group, eines der am schnellsten expandierenden Hotelunternehmen weltweit sowie Mitglied der Carlson Rezidor Hotel Group, führt in Zusammenarbeit mit seinem Partner RWE Ladestationen für Elektroautos in ihren Hotelgaragen ein. Zur diesjährigen IMEX vom 22. bis 24. Mai werden das Radisson Blu Hotel und das Park Inn by Radisson in Frankfurt mit den ersten RWE eBoxen ausgestattet. In der Messestadt laden die Gäste somit ihr Elektroauto bei einem Aufenthalt in einem der beiden Häuser bequem über Nacht wieder auf.

Beispiel einer RWE Ladestation

Beispiel einer RWE Ladestation

Bis 2020 sollen eine Million Elektrofahrzeuge auf dem deutschen Markt sein und Deutschland zum Leitmarkt der Elektromobilität entwickelt werden, so die Ziele der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE). “Rezidor hat bereits vor über 20 Jahren das “Responsible Business Programme”, den Plan für verantwortungsvolle Geschäftstätigkeit, ins Leben gerufen. Daher erachten wir es als logischen Schritt, uns an der Entwicklung der Elektromobilität zu beteiligen. Wir freuen uns darüber, unseren Gästen in Frankfurt ab Ende Mai Elektroladestationen zur Nutzung anbieten zu können”, erklärt Willem van der Zee. Er ist seit Januar 2012 Area Vice President Radisson Blu und zuständig für 25 Hotels im Management und in Pacht sowie 16 Franchise-Betriebe in Österreich, Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Deutschland, Ungarn, Rumänien, Slowakei und in der Schweiz.

Im Juni dieses Jahres folgen in den Radisson Blu Häusern von Berlin, Köln, Düsseldorf, Karlsruhe, Hannover und Hamburg insgesamt acht weitere Ladestationen. Im Januar 2013 werden weitere Stationen eingerichtet, womit die Rezidor Hotel Group total über 23 RWE Ladeboxen in Deutschland verfügt.

“Green Energy” für die Rezidor-Gäste
Elektroautos können heute bis zu 175 Kilometer weit fahren. Gäste, die aus dem näheren Umkreis wie von beispielsweise Karlsruhe, Bonn oder Würzburg nach Frankfurt reisen, nutzen ihr Elektroauto ohne einmal zu tanken. Auch aus einer weiteren Umgebung ist das Auftanken kein Problem mehr. Denn RWE hat bereits ein umfangreiches Netz mit Ladestationen aufgebaut, welches über den Ladesäulenfinder auf www.rwe-emobility.com abgerufen wird. Zusätzlich nutzen die Gäste dann nach Ankunft im Radisson Blu oder Park Inn by Radisson die eBox in der Hotelgarage. Da ein Elektroauto je nach Batteriekapazität ca. sechs Stunden Ladezeit benötigt, ist es nach einer Übernachtung am nächsten Morgen bereit für die Weiterfahrt.

An diesen Ladestationen tanken die Gäste zudem “Green Energy”, das heißt der Strom wird aus erneuerbaren Energien bezogen. Dass mit diesem Angebot die Rezidor Hotel Group auch insbesondere für Automobilhersteller, die ihre E-Fahrzeuge in einem Hotel präsentieren möchten, der ideale Partner ist, davon ist Willem van der Zee überzeugt. Aufgrund ihrer Infrastruktur besonders geeignet für Autopräsentationen sind die Radisson Blu Hotels in Berlin, Düsseldorf und Karlsruhe. Bei Bedarf stellt RWE dann auch mobile Ladestationen zur Verfügung.

Gold Points für Strom
Das Aufladen des Elektroautos ist im Übernachtungspreis inkludiert. Als Club Carlson Mitglied können die Gäste zudem unabhängig von einer Hotelübernachtung ihre Gold Points in Strom für ihr Auto umwandeln. Für 3‘000 Punkte wird das Elektroauto am entsprechenden Standort mit Strom versorgt.

Business Grundsatz: “Responsible Business Programme”
Das “Responsible Business Programme”, das Rezidor im Jahr 1989 lanciert hat, steht für Respekt, für soziale und ethische Fragen innerhalb der Firma, für die Gesundheit und Sicherheit der Gäste und Mitarbeitenden sowie für die Verminderung der negativen Auswirkungen auf die Umwelt. Das Programm ist Pflicht für alle Arbeitnehmer und Hotels und wird auch im Motto des renommierten Sicherheitsprogramms von Rezidor, dem “Safety & Security Programme TRIC=S” reflektiert: “Always Care” – “sei immer sorgsam”, heißt es. Die Hotel-Gruppe unterstützt zudem karitative Organisationen wie die World Childhood Foundation, die Weltkinderstiftung, und arbeitet mit verantwortungsvollen Akteuren wie World Cleanup 2012 zusammen. Und sie hat die Initiative “Caring for Climate” des Global Compact der Vereinten Nationen unterzeichnet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *