Close

December 4, 2013

Rheinsberg erhöht Tourismusabgabe um bis zu 700 Prozent

UPDATE (Rheinsberg, 04. Dezember 2013) Gebühren-Wahnsinn: In Rheinsberg in Brandenburg soll die Tourismusabgabe ehöht werden – um bis zu 700 Prozent. Dies berichtete die “Märkische Onlinezeitung”. Nachtrag: Nachverhandlungen führten zu einer weit geringeren Erhöhung der Tourismusabgaben wie zunächst geplant. 14,88 Euro statt 4,50 Euro pro Bett und Jahr müssen zum Beispiel die Rheinsberger Hoteliers künftig in das Stadtsäckel zahlen. Restaurants müssen künftig jährlich 5,31 Euro für jeden Stuhl im Innenbereich zahlen.

Hafendorf Rheinsberg: Die Tourismusabgabe soll um bis zu 700 Prozent steigen

Hafendorf Rheinsberg: Die Tourismusabgabe soll um bis zu 700 Prozent steigen

“Mussten Hotels bisher pro Bett jährlich 4,47 Euro an die Gemeinde abführen, sollen es ab Januar 2014 jährlich 34,37 Euro pro Bett sein”, kritisierte der örtliche Dehoga. Bei Restaurants betrage die Steigerung fast 600 Prozent. Die neue Gebührenordnung soll ab 2014 gelten.

Die Stadtverwaltung konternte, dass man im Vergleich zu anderen deutschen Tourismusorten in den vergangenen Jahren viel zu wenig Tourismussteuern erhoben habe. Rheinsberg ist vor allem für seine Kulturszene bekannt. Jährlich werden rund 540.000 Übernachtungen verzeichnet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *