Close

December 16, 2013

Schlosshotel Hugenpoet hat Schutzschirm schon wieder verlassen

(Essen, 16. Dezember 2013) Nur ein Sturm im Wasserglas? Das Schlosshotel Hugenpoet in Essen-Kettwig hat das Schutzschirmverfahren nach nur knapp zwei Wochen schon wieder verlassen. Grund sei offenbar ein stärkeres Engagement des Eigentümers, berichtete derwesten.de. Betreiber Michael Lübbert, “Hotelier des Jahres 2013”, will sich in Kürze mit dem Eigentümer der Schlossanlage, Maximilian Freiherr von Fürstenberg, dazu äußern.

Schlosshotel Hugenpoet in Essen-Kettwig

Schlosshotel Hugenpoet in Essen-Kettwig

Lübbert sprach Medien gegenüber nun von einem “Sturm im Wasserglas”. Das Schutzschirmverfahren, Vorstufe eines Insolvenzverfahrens, habe dazu gereicht, um “innehalten und konsoldieren zu können”, so Lübbert. Wie es tatsächlich um das Leading Hotel bestellt ist, bleibt unklar. Im Sommer wurde das Gourmetrestaurant “Nero” geschlossen, da Firmengäste ausblieben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *