Close

September 15, 2011

Starwood Hotels & Resorts – Neue Struktur: Alexander Bieber ist Area Manager Germany South & Switzerland – J. Georg Keck ist Area Manager Germany North & Russia

(München/Frankfurt am Main, 15. September 2011) Umstrukturierung bei Starwood Hotels & Resorts: Alexander Bieber verantwortet zehn bestehende Hotels in Süddeutschland und vier in der Schweiz während J. Georg Keck 19 Hotels in Norddeutschland als Area Manager führen wird. Alexander Bieber und J. Georg Keck berichten an Thomas Willms (Vice President/Regional Director East & Central Europe bei Starwood Hotels & Resorts). Die Neuaufteilung war nötig geworden, nachdem das Joint-venture mit der Arabella Hospitality Group aufgelöst worden war und die betreffenden Hotels übernommen wurden.

Alexander Bieber

Alexander Bieber

Alexander Bieber (47) wechselt innerhalb des Unternehmens von Jordanien nach Deutschland: Zusätzlich zu seiner neuen Position als Area Manager Germany South & Switzerland wird er ebenfalls die Aufgabe des General Manager des Sheraton München Westpark Hotel übernehmen. Nach seiner 1987 absolvierten Ausbildung zum Hotelkaufmann in Villingen-Schwenningen konnte der gebürtige Heidelberger umfangreiche Erfahrungen in diversen Positionen in Europa, den USA und dem Nahen Osten sammeln – darunter unter anderem als Director F&B/Catering im Hotel Westbury in Manhattan/New York sowie als Executive Assistant Manager des ehemaligen Forte Grand in Abu Dhabi, das heute zur Starwood-Marke Le Méridien gehört. Seit 1999 ist der 47-Jährige bereits für Starwood Hotels & Resorts tätig. Er verantwortete als Deputy General Manager die Eröffnung des Sheraton Amman im Jahr 2001, bevor er als General Manager für vier Jahre das Sheraton Miramar Resort im ägyptischen El Gouna führte. 2006 kehrte Alexander Bieber wieder nach Jordanien zurück, wo er bis zu seinem aktuellen Wechsel nach München als Area Manager Jordan und General Manager des Sheraton Amman Hotel & Towers zwei bestehende Hotels sowie vier Entwicklungsprojekte (W Amman, The Westin Saraya Aqaba, St. Regis Amman sowie das Luxury Collection Resort Al Manara, Aqaba) verantwortete. Mit Sitz im Sheraton München Westpark Hotel zeichnet Bieber ab sofort in Deutschland für zehn Hotels verantwortlich. In der Schweiz liegen vier bestehende Hotels in Zürich, Davos und Genf in seinem Verantwortungsbereich sowie die für 2013 geplanten Neueröffnungen Sheraton Zürich und W Verbier Retreat.

J. Georg Keck

J. Georg Keck

 
J. Georg Keck (63) war bislang für acht Hotels von Starwood Hotels & Resorts in Deutschland als Area General Manager verantwortlich: die sechs Le Méridien Hotels, das Sheraton Essen Hotel und das Sheraton Frankfurt Airport Hotel. Außerdem oblag ihm die Position des General Manager im Le Méridien Parkhotel Frankfurt sowie Area General Manager Russland. Ab sofort wird er unter dem Titel Area Manager Germany North & Russia in Deutschland 19 bestehende sowie das für 2013 geplante Westin Hamburg in der Elbphilharmonie führen. In Russland liegen derzeit vier Hotels – darunter das soeben eröffnete W St. Petersburg – sowie drei neue Sheraton Projekte in Perm (Eröffnung 2012), Rostow am Don (2013) und am Moskauer Flughafen (2013) in seinem Verantwortungsbereich. Keck wird seinen Sitz als General Manager des Le Méridien Parkhotel weiterhin in Frankfurt haben. Den gebürtigen Schwarzwälder zog es nach seiner Koch-Ausbildung in die große, weite Welt. Nach Stationen in zahlreichen renommierten Hotels in Zürich, Montreux, Brüssel, London sowie New York wechselte Keck 1978 in das Beach Plaza nach Monte Carlo zu Trusthouse Forte. Danach folgten Positionen als General Manager für Forte in Belgien, Amsterdam, Nürnberg und Frankfurt. 1994 war J. Georg Keck General Manager im Forte Hotel Frankfurt und zugleich Regional Director für Forte Central & North East Europe. Nach der Übernahme der Le Méridien Hotels durch Forte sowie weiteren Transaktionen folgte schließlich Ende 2005 die Eingliederung der Marke Le Méridien in Starwood Hotels & Resorts.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *