Close

March 24, 2012

Superior Vital Resort Oversum: Eröffnung Frühjahr 2012

(Winterberg, 24. März 2012) Ein Hotel in Ei-Form? Ei ja – und zwar über sieben Etagen, die einen perfekten Rundum-Blick über den Kurpark von Winterberg und die „tausend Berge“ im Sauerland bieten. Dabei ist die Ei-Front mit Holz verkleidet und die restlichen Bauwerke sind mit Rasen begrünt, so dass sich das Design-Kunstwerk harmonisch in die Landschaft einpasst. Winterberg ist nicht nur ein weithin bekanntes Sportzentrum und eine optimale Anlaufstelle für aktiven Urlaub, sondern auch staatlich anerkannter heilklimatischer Kurort abseits des Großstadtstresses, aber dennoch nahe den großen Zentren wie Düsseldorf und Köln – und somit eine gut erreichbare Oase zum Entschleunigen. Genau das steht auch beim neuen Superior Vital Resort Oversum im Mittelpunkt des Programms: Der Gast findet hier nicht nur Lifestyle pur und viel modernes Design, sondern alles, um wieder zu sich zu finden. Sei es beim Floating, bei Watsu und Qi Gong oder beim Gehirnjogging – Wellness macht hier nicht beim Körper Halt, sondern sorgt sich auch ums Mentale und spricht nicht nur den Individual-, sondern auch den Tagungsgast an, der im Kongresscentrum alle Möglichkeiten findet. Nicht zuletzt bietet ein kompetentes Medical Center viele Möglichkeiten zur Prävention.

Superior Vital Resort Oversum

Superior Vital Resort Oversum

Oversum leitet sich von „Ovum“ (lat. „Ei“) und „Universum“ her: Ein Hotel- und Wellness Universum ist das Oversum Vital Resort im westfälischen Winterberg, nur eine Stunde vom Flughafen Dortmund entfernt, das im Frühjahr 2012 aus der Schale gepellt wird. Wie schön, dass die Form des wahrscheinlich ersten Hotel-„Eis“ in Europa nicht reiner Selbstzweck ist, sondern sich auch im Inneren spiegelt. Denn das Ei als Form des Ursprungs alles Lebens inspirierte die Hotel-Betreiber Bernd Rüdiger und Gerhard Huber zu einem programmatischen Wellness-Konzept, das den Gast wieder zurück zu einem tief geborgenen Gefühl – ähnlich dem im Mutterleib – führen soll. Nicht nur beim Schweben bei der Körperpackung in der Softpackliege, sondern auch beim modernen Floating-Erlebnis stellen sich solche Erlebnisse ein, die für optimale Tiefenentspannung sorgen. Auch „Watsu“, das schwerlose Shiatsu im Wasser, und andere Angebote helfen dem gestressten Großstadtmenschen, wieder Kraft zu tanken. Für die medizinische Prävention sorgt das kompetente Medical Center direkt im Haus, aber auch das tägliche Bewegungsprogramm im Fitness-Studio mit sportlichen wie Entspannungs-Programmen a la Qi Gong oder – eine spannende Erfahrung zum Fithalten des Gehirns – Gehirnjogging. Das Tüpfelchen auf dem (E)i, um den Geist wieder klar zu bekommen aber ist der Blick durch riesige Glasfronten aus den 77 in Grün- und Brauntönen passend zur Umgebung designten Zimmern über den umgebenden Kurpark auf die traumhaften Berge, Wälder und Weiten der Ferienwelt Winterberg und des Sauerlandes.

Wer solchermaßen befreit vom Ballast des Alltags ist, freut sich über die alternativ zur Gourmet-Halbpension angebotene “Logi-Kost”, die kohlenhydratreduziert den Körper unbeschwert genießen lässt. Optimal für die Konzentration ist das übrigens auch beim Meeten und Tagen im Kongresscenter für bis zu 600 Gäste mit einer 150 qm großen Bühne, die auch Kulturveranstaltungen zulässt. Gekrönt von einem großen Restaurant, einer Lifestyle-Bar mit angegliedertem Spielebereich für Groß und Klein, einem Spa mit unzähligen Innen- und Außensaunen, Whirlpool und Wellnessbistro sowie einem Sport-, Bewegungs- und Außenbecken bildet Oversum eine vitale Ferien- und Erlebniswelt mit viel Lifestyle und großem Entschleunigungsfaktor in äußerst weitläufigen, modern designten Räumen.

Weil aber Wellness nicht nur passiv, sondern auch aktiv sein soll, fügt sich das Angebot der Ferienwelt Winterberg nahtlos ins Programm: Die „AktivZeit“ Winterberg bietet zum Beispiel Yoga-Walking nach der Breathwalk®-Methode für die innere Balance sowie eine E-Bike-Tour der Sinne durch die intakte Natur des Sauerlandes, bei der die Region leicht „erfahren“ werden kann und an Orten der Stille Kraft getankt werden darf. Die Sportstadt mit internationalem Ruf wartet aber auch mit einem großen Rad- und Wanderwegenetz sowie im Winter mit vielen Skipisten auf. Bobbahn und Bikepark sowie viele trendige Funsportarten wie Sommer-Tubing und Mountainboarding ziehen junge Leute an, andere wiederum schätzen Winterbergs „Stadtberg“, den Kahlen Asten, oder die schönen Wanderwege rund um die Ruhrquelle.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *