Close

Firma

Reform der Erbschaftsteuer tritt rückwirkend zum 1. Juli in Kraft – Firmenerben bleiben weitgehend verschont, wenn sie das Unternehmen lange genug fortführen und Arbeitsplätze erhalten

Steuerfrei - Karikatur: Tomicek/LBS

Berlin, 14. Oktober 2016 – Das ist gut für die vom Generationswechsel geprägt Hotellerie und Gastronomie: Der Bundesrat hat heute der Reform der Erbschaftsteuer zugestimmt und damit den Weg für neue Regeln zur Steuerbegünstigung von Firmenerben freigemacht. Diese sollen zwar auch künftig weitgehend von der Steuer verschont werden, wenn sie das Unternehmen lange genug fortführen und Arbeitsplätze erhalten. Die Vorgaben für die Steuerprivilegien wurden allerdings auf Vorschlag des Vermittlungsausschusses verändert, um die Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts umzusetzen.

Read More

Neuer Report zeigt: Betriebliche Gesundheitsförderung kann krankheitsbedingte Fehlzeiten um ein Viertel senken

Rückenschmerzen

(Berlin, 04. April 2015) Seit einem Jahrzehnt steigt die Zahl der Arbeitsunfähigkeitstage in Deutschland fast kontinuierlich an. Die Kosten für die ausgefallene Bruttowertschöpfung sind immens (2013: 103 Mrd. Euro). Gleichzeitig gibt es immer weniger Beschäftigte, die sich von ihrem Unternehmen bei der Gesunderhaltung unterstützt fühlen. Dabei kann betriebliche Prävention einen Beitrag zur Gesunderhaltung der Belegschaften leisten und für die Betriebe auch ökonomischen Nutzen erzielen. Der neue Report der Initiative Gesundheit und Arbeit (Iga) gibt dazu einen Überblick – auf Basis von rund 2.400 Studien.

Read More

Psychische Belastung in der Gefährdungsbeurteilung: So können Betriebe die Vorgaben umsetzen

Psychische Belastung in der Gefährdungsbeurteilung - So können Betriebe die Vorgaben umsetzen

(Düsseldorf, 18. März 2015) Unternehmen sind nach dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) verpflichtet eine Gefährdungsbeurteilung in ihrem Betrieb durchzuführen. Neu zu berücksichtigen ist seit Oktober 2013 die Verpflichtung eine Beurteilung hinsichtlich der psychischen Belastung zu integrieren. Das Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (Ifaa) erläutert wie Betriebe dies umsetzen können.

Read More

Wenn der Chef betrügt – Was für Whisteblower erlaubt ist und was nicht

Wenn der Chef betrügt - Was für Whisteblower erlaubt ist und was nicht

(Hamburg, 01. Januar 2015) Permanente Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz, dramatische Hygienezustände in Kühlräumen und Betrug bei der Abrechnung von Trinkgeldern – die Liste der illegalen Praktiken in Betrieben der Gastronomie und Hotellerie wird immer länger. Längst bewerten Mitarbeiter ihre Chefs und Arbeitgeber bei Business-Plattfirmen wie kununu.com. Doch vielen ist das zuwenig und sie ziehen anonyme Anzeigen bei Behörden vor. Was sog. Whistleblower dürfen, und was nicht, erklären wir hier.

Read More

Krisen beeinflussen das Reiseverhalten der deutschen Wirtschaft und der Langstreckentrend setzt sich fort – Wohin, wie und wann reist die deutsche Wirtschaft

Business Travel Knigge

(Bremen, 26. Oktober 2014) Der aktuelle Cities & Trends Report von BCD Travel zeigt: Krisen strapazieren die deutsche Wirtschaft zusehends. Die Anzahl geschäftlicher Flugreisen in die Ukraine sank im ersten Halbjahr 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 44 Prozent, nach Venezuela sogar um über die Hälfte. Thailand kam mit einem […]

Read More

Erfahrung gefragt: Kleine Betriebe setzten vermehrt auf ältere Mitarbeiter, könnten aber noch mutiger sein

(Baierbrunn, 19. September 2014) Vor allem in kleineren Betrieben wächst die Bereitschaft, ältere Mitarbeiter einzustellen, berichtet das Apothekenmagazin “Senioren Ratgeber”. “Sie spüren den Fachkräftemangel am stärksten”, vermutet der Arbeitsmarktforscher Dr. Martin Brussig, der zu diesem Thema an der Universität Duisburg-Essen einen Report verfasst hat.

Read More

So schützen sich Geschäftsreisende vor Datenklau – Expertentipps für mehr Sicherheit

(Berlin, 04. September 2014) Ausspionierte Laptops, manipulierte Smartphones, gestohlene USB-Sticks: Die Angst vor Datendiebstahl auf Geschäftsreisen wächst – und treibt immer mehr Unternehmen zum Handeln. 83 Prozent der reisenden Geschäftsführer, Fach- und Führungskräfte sagen, dass ihr Unternehmen Vorkehrungen gegen den Raub sensibler Daten auf Reisen trifft. Die Quote ist im Vergleich zum Vorjahr um 17 Prozentpunkte gestiegen. Dies zeigt die Studie “Chefsache Business Travel 2014” von Travel Management Companies im Deutschen Reise Verband (DRV).

Read More

Social Media kommt langsam in deutschen Unternehmen an: Groß- und Jungunternehmen gehören zu den Vorreitern – Kleinere und mittelständische Unternehmen noch zurückhaltend

(München, 30. Juni 2014) Social-Media-Anwendungen sind im privaten Bereich insbesondere in der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen längst angekommen. Zunehmend erkennen aber auch Unternehmen das Potenzial von Twitter, Facebook, Blogs und Co., um mit ihren Zielgruppen in direkten Kontakt zu treten oder neue zu erschließen. Etwa jedes siebte Unternehmen in Deutschland setzt Social Media in seiner Öffentlichkeitsarbeit bereits ein. Jedes Zehnte plant oder hält den Einsatz grundsätzlich für richtig und wichtig. Dies sind ausgewählte Ergebnisse einer von TNS Infratest durchgeführten Studie, für die im Rahmen einer repräsentativen Firmenkundenbefragung im Zeitraum vom 24. September bis 22. November 2013 insgesamt 1.892 Betriebe persönlich-mündlich befragt wurden

Read More

Experten: Daten besser verschlüsseln

(Berlin, 30. Juni 2014) Im Aufbau einer „europäischen Informationssouveränität“, im Umdenken der Wirtschaft hin zu einem „proaktiven Schutz“ gegen Cyberangriffe und in der Verbreitung von Sicherheitstechniken wie der „Ende-zu-Ende-Verschlüsselung“ in „laientauglicher Form“ sehen IT-Experten zentrale Konsequenzen der Spähaffäre um den US-Geheimdienst NSA und den britischen Nachrichtendienst. Vor dem Untersuchungsausschuss des Bundestages, der die massenhafte Überwachung der Telekommunikation von Bürgern, Unternehmen und Politikern bis hinauf zur Kanzlerin durch ausländische Geheimdienste durchleuchten soll, betonten die Sachverständigen besonders die Notwendigkeit, Daten nicht über internationale Kabel, sondern in Netzen innerhalb von Deutschland zu versenden.

Read More

Verzugszinsen sollen steigen

(Berlin, 02. Juni 2014) Firmen, die für staatliche Einrichtungen oder private Unternehmen Leistungen erbringen, sollen künftig ihr Geld rascher erhalten. Eine schnellere Begleichung von Rechnungen durch Auftraggeber soll vor allem mit höheren Verzugszinsen im Fall überschrittener Zahlungstermine und mit einer Begrenzung solcher Fristen erreicht werden. Zu einem entsprechenden Gesetzentwurf der […]

Read More