Close

October 4, 2011

tophotelprojects.com – Hotelbau-Boom ungebrochen: Über 4.300 Hotels weltweit im Bau

(München, 04. Oktober 2011) Finanz- und Wirtschaftskrise, drohende Länderpleiten und Terrorszenarien: Den internationalen Hotelinvestitionen tun die dunklen Wolken am Horizont offenbar keinen Abbruch. Weltweit sind über 4.300 Hotels im Bau. Der Großteil davon (1.825) wird im Nahen Osten und in Ostasien gebaut. Damit werden die Investitionen in Europa (1.803) und Amerika (810) überflügelt. Dies teil die auf Hotelbau-Informationen spezialisierte Datenbank tophotelprojects.com zur Münchner Immobilienmesse Expo Real (04. – 10. Oktober 2011, Messe München) mit.

„Allein in Deutschland, Österreich und der Schweiz zählen wir mit rund 760 Hotelbau-Projekten einen neuen Höchststand“, berichtet Andreas Rohde, Sales Manager D-A-CH bei tophotelprojects.com. Allein in Deutschland werden aktuell 358 neue Hotels geplant. „Damit bleibt die Zahl der laufenden Projekte seit rund drei Jahren gleichbleibend hoch“, so Rohde. Der Großteil der Investitionen im deutschsprachigen Raum fließt in Komfort- und First-Class-Hotelprojekte. Economy- und Low-Budget-Hotels spielen tatsächlich nur eine untergeordnete Rolle.

Zwei wegweisende Hilton-Hotels im The Squaire am Flughafen Frankfurt/Main
Hilton Worldwide betreibt nun 50.000 Zimmer in Europa – in 210 Häusern verschiedener Marken in 30 Ländern. Allein in diesem Jahr hat das Unternehmen bereits zwölf Hotels auf dem Kontinent eröffnet, mit dem Hilton London Heathrow Airport Terminal 5 als jüngstem Neuzugang. Gleichzeitig zählt Hilton Worldwide zu den Anbietern mit den meisten Hotels in Planung: Über 100 weitere Häuser werden bis Ende 2014 in Europa hinzukommen, darunter zwei Häuser im The Squaire am Frankfurter Flughafen, die von JOI-Design gestaltet werden und von internationaler Bedeutung sind (Hilton Frankfurt Airport – 249 Zimmer / Luxus / Eröffnung im Frühjahr 2011 – Hilton Garden Inn Frankfurt Airport – 334 Zimmer / First Class / Eröffnung im Frühjahr 2011).

So sieht das Business-Hotelzimmer der Zukunft aus: Das international beachtete Großprojekt von Hilton im Airrail-Center Frankfurt/Main („The Squaire“) wird von der Hamburger Designschmiede JOI-Design umfassend betreut. Die international versierten Hotel- und Restaurantdesigner Peter Joehnk und Corinna Kretschmar-Joehnk setzen für den Projektentwickler IVG Immobilien ein höchst anspruchvolles Konzept um.

Die „Immobilie der Mobilität“ soll bewusst gegen das Verkehrsumfeld (ICE-Bahnhof, Autobahn, Flughafen) mit natürlichen Formen und Farben gesetzt werden. Die Zimmer strahlen durch die Beigetöne besondere Ruhe aus – Eyecatcher ist der bequeme Ohrensessel, der für wohlige Heimeligkeit sorgt. In der riesig-hohen Lobby des Hilton Airport setzen große goldene geschwungene Dächer Akzente. Der Konferenzsaal wurde zum eigenen Gebäude im Komplex – die längliche abgerundete Form nimmt die Kühle und inszeniert die Lichteffekte perfekt.

JOI-Design etabliert mit der Gestaltung des Hilton Frankfurt Airport und Hilton Garden Inn Frankfurt Airport neue Standards in der Hotelgestaltung. Im Fokus steht der emotionale Zugang zum Gast, der die Raumaufteilung, Gestaltung und auch kleinsten Designelemente unterbewusst wahrnimmt. „Design ist längst ein wichtiger Faktor der Markenkommunikation und beim Beispiel von The Squaire ein internationaler Meilenstein“, so Peter Joehnk.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *