Close

April 9, 2012

TUI Hotels & Resorts: Anne Hecking neue Direktorin im Dorfhotel und Iberotel Boltenhagen

(Boltenhagen, 09. April 2012) Anne Hecking (51) ist seit April 2012 neue Direktorin vom Dorfhotel und Iberotel Boltenhagen im Ferienresort Weiße Wiek an der Ostsee. Sie tritt damit die Nachfolge von Dick van Beuzekom an.

Anne Hecking

Anne Hecking

Nach ihrer Ausbildung an der Züricher Hotelschule Belvoirpark begann Frau Hecking ihre internationale Karriere mit diversen Stationen, unter anderem bei Steigenberger und Lindner Hotels. Seit 1987 arbeitete sie bereits in verschiedenen Funktionen für die TUI Hotels & Resorts Gesellschaft Iberotel, zum Beispiel auf den Balearen und Kanarischen Inseln. Von 2005 bis 2007 sowie seit 2008 leitete Frau Hecking erfolgreich das Iberotel Sarigerme Park bei Dalaman in der Türkei.

Im Iberotel Sarigerme Park hatte Frau Hecking mit ihrem Engagement dazu beigetragen, das Hotel im Bereich Umweltschutz als Flaggschiff von TUI Hotels & Resorts zu etablieren. Als eines der ersten Häuser in der Türkei wurde es nach der internationalen Umweltnorm DIN EN ISO 14001 ausgezeichnet und erhielt bereits 17 Mal den TUI Holly sowie 15 Mal den TUI Umwelt Champion. In ihrer neuen Position als Hoteldirektorin wird Anne Hecking vor allem das Thema Nachhaltigkeit im Dorfhotel und Iberotel in Boltenhagen konsequent fortführen. Bereits seit Anfang 2012 kompensieren alle Häuser der beiden TUI Hotelmarken in Deutschland freiwillig 100 Prozent ihres CO2-Ausstoßes.

Mit zwei Hotels und einem Yachthafen zählt das im Mai 2008 eröffnete Ferienresort Weiße Wiek im Ostseebad Boltenhagen zu den innovativsten Tourismusprojekten Deutschlands. Betrieben wird es unter der Dachmarke Weiße Wiek Boltenhagen mit zwei Hotelmarken von Europas größtem Ferienhotelier TUI Hotels & Resorts und der Seas-Site GmbH . Die Partner Dorfhotel, Iberotel und Marina Boltenhagen haben sich zusammengeschlossen, um mit ihrem gemeinschaftlichen Auftritt den Resort-Charakter dieser Feriendestination zu unterstreichen, ähnlich dem erfolgreichen Modell „Land Fleesensee“.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *