Close

July 20, 2007

Umfinanzierung des Heiligendamm-Fonds von Fundus zieht sich hin

Heiligendamm/Köln, 29. Juni 2007
Die Umfinanzierung des Fundus-Fonds 34 (Kempinski Grand Hotel Heiligendamm) zieht sich hin. In einem Schreiben an die knapp 2.500 Anleger des Fonds erklärt Fundus-Chef Anno August Jagdfeld, man befinde sich noch in Abschlussverhandlungen über eine neue Finanzierung, berichtet die „Immobilien Zeitung“. Diese war erforderlich geworden, nachdem die Hypovereinsbank angekündigt hatte, ihr Darlehen über 15 Millionen Euro zum 30. Juni 2007 auslaufen zu lassen. Nach dem aktuellen Jagdfeld-Schreiben hat die Bank die Rückführung des Darlehens aber zunächst zurückgestellt. „Nach dem derzeitigen Sachstand gehen wir davon aus, dass die Rückführung des Darlehens der Hypovereinsbank nicht vor Oktober erforderlich ist“, heißt es in dem Zwischenbericht. Vor gut einem halben Jahr hatten die Anteilseigner des Fonds beschlossen, das 15-Milllionen-Euro-Loch mit Hilfe von Gesellschafterdarlehen zu stopfen. Das Einsammeln entsprechender Zusagen wurde jedoch im April von der Bundesbank mit der Begründung gestoppt, bei solcherlei handele es sich um ein erlaubnispflichtiges Bankgeschäft.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *