Close

January 22, 2008

Wichtiger Branchenpreis: Hoteliers des Jahres 2008 ausgezeichnet

Quelle: Pressemitteilung – “AHGZ“, 22. Januar 2008

Die Preisträger: Carl Geisel, Michael Geisel, Stephan Geisel Geisel Privathotels, München; Peter Deilmann Reederei, Neustadt (Special Award) – Geschäftsführende Gesellschafter und Inhaber: Gisa und Hedda Deilmann

Mit der Auszeichnung “Hotelier des Jahres”, die zum 19. Mal verliehen wird, werden herausragende Leistungen in der Hotellerie gewürdigt. Zu dem Branchenevent HOTELIER DES JAHRES treffen sich am 22. Januar 2008 mehr als 1.000 Repräsentanten der Hotelbranche in Frankfurt am Main. Preisgeber ist die Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (AHGZ). Die Auszeichnung HOTELIER DES JAHRES hat sich als maßgeblicher Branchenaward in der deutschen Hotelindustrie etabliert.

Carl Geisel, Michael Geisel und Stephan Geisel entstammen der Münchner Hotelier-Familie Geisel. Ihre Großmutter Anna Geisel legte mit einigen Münchner Gasthäusern in den 20er Jahren den Grundstein für die Geisel Hotels. Zu den Geisel Privathotels gehören das 5-Sterne-Hotel Königshof, das traditionelle Hotel Excelsior und das Design Hotel anna hotel mit seiner Szene-Bar. Alle drei Häuser befinden sich im Zentrum Münchens, in unmittelbarer Nähe des Karlsplatz/Stachus. Auch im Budget-Bereich sind die Geisels aktiv: Das Cosmopolitan Hotel im Stadtteil Schwabing ist ein designorientiertes 3-Sterne-Haus.

Die Hotelgruppe ist seit mehr als 100 Jahren im Besitz der Münchner Familie Geisel, in deren Hand auch die Geschäftsführung aller vier Häuser liegt. Die Brüder Carl (geb. 1959), Michael (geb. 1968) und Stephan Geisel (geb. 1971) führen in der vierten Generation die berufliche Tradition ihrer Familie fort. Für sie ist das Zusammengehen von Tradition und Moderne kein Widerspruch. Die Geisels bezeichnen ihre Privathotels als mittelständisches Unternehmen, das von den Familienmitgliedern persönlich geleitet werde. Das führe zu kurzen Entscheidungswegen und schnellen Reaktionen.

Der Special Award geht an die Peter Deilmann Reederei, an die Zwillingsschwestern Gisa und Hedda Deilmann. Vor 35 Jahren gründete ihr Vater, Peter Deilmann, die nach ihm benannte Reederei in Neustadt in Holstein. Der gelernte Schifffahrtskaufmann machte sich bereits 1968 mit Befrachtungen und Zeitchartern selbstständig. Nach einigen Jahren wandte sich die Reederei auch der Personenschifffahrt zu. Mitte der 70er Jahre verkaufte Peter Deilmann mit dem Erwerb der “Bordbrise” die Frachtschiffe und entwickelte ein neues Unternehmenskonzept für Kreuzfahrten.

Flaggschiff der Reederei ist die “MS Deutschland”, die 1998 in Kiel von den Howaldtswerken – Deutsche Werft AG an die Peter Deilmann Reederei übergeben wurde. 1999 hat das 5-Sterne-Superior-Kreuzfahrtschiff die ebenfalls zur Peter Deilmann Reederei gehörende “Berlin” als Fernseh-Traumschiff abgelöst. Seitdem spielt sie die Hauptrolle in einer erfolgreichen Fernsehserie und trägt das Bild der Hotellerie in die Öffentlichkeit. 2008 feiert das schwimmende Grand Hotel seinen zehnten Geburtstag.

Die Peter Deilmann Reederei, deren Umsatz bei mehr als 100 Millionen Euro liegt, zählt rund 50.000 Passagiere im Jahr. Mit einer Flotte von heute zehn Schiffen, alle unter deutscher Flagge, stellt die Reederei rund 2.000 Betten in schwimmenden Luxushotels zur Verfügung. Schwerpunkt sind nicht mehr Hochseekreuzfahrten; die meisten Schiffe werden auf Europas Flüssen eingesetzt. In der Zentrale in Neustadt an der Ostsee laufen alle Fäden zusammen. Seit dem Tod von Peter Deilmann Ende 2003 zeichnen seine Zwillingstöchter Gisa und Hedda Deilmann als Geschäftsführende Gesellschafterinnen der Reederei verantwortlich. Beide führen das Lebenswerk des Vaters erfolgreich fort.

Hintergrundinformation: HOTELIER DES JAHRES – Ein Preis für Unternehmer

Die Veranstaltung HOTELIER DES JAHRES findet seit 1990 jährlich statt. Preisgeber ist die Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (AHGZ), Matthaes Verlag, Stuttgart. Stifterin der Auszeichnung ist der Deutsche Fachverlag, Frankfurt am Main, 100-prozentige Muttergesellschaft des Matthaes Verlages.

Die Auszeichnung wird von der Branche für die Branche vergeben: Eine mit hochkarätigen Hoteliers besetzte Jury ehrt Unternehmerpersönlichkeiten mit Willen zu Kontinuität, Mut zum Risiko, Innovationsfreude und nachhaltigem wirtschaftlichen Erfolg. Um die Branchenstruktur und die aktuellen Trends differenziert sichtbar zu machen, können jährlich bis zu drei Unternehmer-Persönlichkeiten ausgezeichnet werden, die sich in herausragender Weise um die deutsche Hotellerie verdient gemacht haben. Der Preis gilt dem Unternehmer bzw. dem als Unternehmer agierenden Manager und seiner kontinuierlichen persönlichen und unternehmerischen Leistung. Auswahlkriterium ist, dass diese Leistung bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung der Hotellerie hat und damit zukunftsweisend ist.

Zusätzlich kann die Jury bis zu zwei Special Awards für herausragende Leistungen aus dem Branchenumfeld, für eine außergewöhnliche Geschäftsidee und deren (erfolgreiche) Umsetzung oder für Konzepte zur Nachwuchsförderung an Institutionen oder Persönlichkeiten verleihen.

Die Jury besteht aus namhaften Branchenkennern: Ernst Fischer, Monika Hauer, Kai Hollmann, Klaus Kottmeier, Otto Lindner jun., Daniela Sauter, Karl A. Schattmaier, Ekkehard Streletzki, Willy Weiland, André Witschi. Die Auszeichnung ist nicht dotiert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *